Es kommt ganz darauf an, in was für einem Ofen Sie das Scheitholz von uns verbrennen. Je nach verwendetem Ofen und dem gewünschten Ergebnis eignet sich eine andere Holzart.

Birkenholz

Dieses Hartholz wird gerne für offen Kamine verwendet, da es keine Funkenflug-verursachenden Harzblasen bildet und ein besonders schönes Flammenbild hat (bläulich, hell). Außerdem ist der Geruch von Birkenholz sehr angenehm, dies ist zurückzuführen auf die enthaltenen ätherischen Öle. Der Brennwert gleicht dem von Buchenholz (ca. 1,9 MWh/Rm).

Preis auf Anfrage

Buchenholz

Besonders gut eignet sich Holz von der Buche für einen Kachelofen . Dieses Hartholz hat einen Brennwert von ca. 2,0 MWh/Rm. Beim Verbrennungsprozess entsteht viel Glut, wodurch eine gleichmäßige und langanhaltende Wärme erzeugt wird. Bei diesem Hartholz fliegen außerdem besonders wenige Funken, was die Buche auch für offene Kachelöfen geeignet macht.

Preis auf Anfrage

Eichenholz

In allen Öfen ist das Hartholz Eiche einsetzbar, die der reinen Wärmegewinnung dienen. Dieses Holz hat zwar eine gute Glut, jedoch kein sonderlich schönes Flammenbild. Der Heizwert liegt mit 2,0 MWh/Rm etwas höher als der Heizwert vom Buchenholz. Für Kamine ist dieses Holz nicht besonders geeignet, aufgrund der enthaltenen Gerbsäure. Diese kann vom Regen ausgewaschen werden, wenn das von uns gelieferte Holz ohne Abdeckung gelagert wird. Daraufhin kann es auch für Kamine verwendet werden.

Preis auf Anfrage

Kiefern-/Fichtenholz

Dieses Weichholz ist ein bei hoher Temperatur verbrennendes Holz und eignet sich als Brennholz für Heizungen mit geschlossenem Brennraum. Für offene Kamine ist es allerdings gar nicht geeignet, da dieses Holz beim Verbrennen für Funkenflug sorgt. Kiefernholz hat einen Brennwert von ca. 1,6 MWh/Rm.

Preis auf Anfrage